27. Februar

DE/ Ich liebe das schöne, historische, interessante Ensemble der Stadt, besonders die Altstadt, aber auch nicht zu vergessen die Gründerzeithäuser. Schön finde ich, dass durch einen glücklichen Zufall Görlitz im Zweiten Weltkrieg kaum zerstört wurde.

Ich liebe, dass es keine Großstadt ist, dass alles fußläufig innerhalb der Stadt zu erreichen ist, die schönen Parkanlagen, dass Görlitz noch ein Theater hat und im Sommer vor allem auch die Kulturszene, da ist ja immer was los.  

Ich hoffe, dass ich das noch erlebe, dass das Kaufhaus geöffnet wird und auch die Stadthalle, dass dieser Zank und Streit um die Stadthalle aufhört, das ist mein größter Wunsch für die Stadt. 

EN/ I love the beautiful, historic, interesting ensemble of the city, especially the old town, but without forgetting the Wilhelminian style houses. I think it’s great that, by a lucky coincidence, Görlitz was hardly destroyed during WWII.

I love that it’s not a big city, that everything can be reached on foot within the city. I love the beautiful parks, that Görlitz still has a theater and in the summer, especially the cultural scene, that there is always something going on.

I hope that I will still live to see the opening of the Kaufhaus department store and the Stadthalle, that this quarreling and arguing about the Stadthalle will end. This is my greatest wish for the city.

24. Februar

DE/ Görlitz ist meine Heimatstadt. Ich bin hier geboren, aufgewachsen, großgeworden und jetzt ist es die Stadt, wo ich meine eigene Familie gegründet habe.

Ich liebe es, dass diese Stadt noch relativ viele alte Seiten hat und dass sie nach den 90er Jahren langsam wieder aufblüht, speziell was auch die Jugend betrifft, was früher nicht war.  

Die Hoffnung ist, dass eine Generation ranwächst, die ein bisschen offener wird und mehr positive Veränderung reinbringt, die sich halt auch nicht darauf beruft, „das war schon immer so, das bleibt so“, sondern neue Sachen probiert und dadurch neu entwickelt.

EN/ Görlitz is my hometown. I was born and raised here, grew up here and now this is the city where I have started my own family.

I love that this city still has a lot of old aspects and that it is slowly blossoming again since the 90s, especially when it comes to the youth, which wasn’t the case before.

The hope is that a generation will rise up that will become a bit more open and bring in more positive change, one that doesn’t always say “that has always been that way, it will stay that way,” but one that tries new things and redefines itself.

19. Februar

DE/ Ich bin in Görlitz groß geworden, habe hier den Kindergarten und die Schule besucht. Durch die Wendezeit mit dem verbundenen Einbruch musste ich meine Ausbildung in den alten Bundesländern absolvieren, konnte aber danach wieder schnell nach Görlitz zurück und Fuß fassen.

Die Arbeit bei der WGGeG gab mir die Chance, mich weiter zu entwickeln und mich mit meiner Arbeit für die Menschen der Stadt einzubringen.

Ich liebe die historische Altstadt, welche einzigartig ist, aber auch die Außenbezirke einer Stadt sind wichtig und haben ihre Bedeutung und Wichtigkeit. Wohnen im grünen Außenbereich, in ruhigen Wohnlagen, das sollte man in der Stadtpolitik nicht außer Acht lassen. Auch dieser Bedarf muss gedeckt werden, um den Bevölkerungsschwund entgegen zu wirken.

Ich bin froh, als Vorstand der WGGeG mit dem gesamten Team an der Attraktivität unserer Stadt mitwirken zu können, z.B. mit den Sanierungen unserer Gebäude und der Schaffung von Spielplätzen als Wohlfühloasen für einen Teil unser Bürger der Stadt Görlitz. Unser gesamtes Team ist immer bemüht für unsere Genossenschafter und Mieter ein attraktives und sicheres zu Hause zu bieten. Gerade das ist ja auch jetzt in der Coronakrise durch die Folgen des Lockdowns wieder etwas mehr bei uns allen in den Mittelpunkt gerückt.

Unser wunderschönes Jugendstilkaufhaus bekommt eine zweite Chance, die Stadt Görlitz damit einen weiteren Anziehungsmagnet für Touristen. Ich hoffe, dass da zum Wohle unserer Stadt entschieden wird. Ich würde sehr gern mit meiner Familie auf der geplanten Caféterasse sitzen mit Blick auf das Riesengebirge.

EN/ I grew up in Görlitz and went to kindergarten and school here. Because of the German reunification and the associated economic slump, I had to complete my training in west Germany, but was then able to quickly return to Görlitz and gain a foothold.

Working at WGGeG gave me the chance to develop myself further and to get involved with the people of the city through my work.

I love the historic old town, which is unique, but the outskirts of a city are also important and meaningful. Living in green or quiet residential areas should not be ignored in city policy. This need must also be met in order to counteract the decline in population. As the managing director of the WGGeG I’m happy to contribute to the attractiveness of our city with the entire team, for example with the renovation of our buildings and the creation of playgrounds as oases of well-being for citizens of the city of Görlitz. Our entire team is always trying to offer our members and tenants an attractive and safe home. This has definitely moved a bit more into focus for all of us in the Corona crisis due to the consequences of the lockdown.

Our beautiful art nouveau department store may get a second chance, giving the city of Görlitz another magnet for tourists. I hope that this will be decided for the good of our city. I would very much like to sit with my family on the planned café terrace with a view of the Giant Mountains.

17. Februar

DE/ Görlitz ist auf jeden Fall schon mal meine Heimat. Ich bin ein Zugezogener und lebe seit 24 Jahren in Görlitz, komme eigentlich aus Dresden. Ein Großteil meiner Familie lebt hier und ich habe hier selbst eine Familie gegründet. Ich habe mich hier selbständig gemacht, habe viele Freunde gefunden, und fühle mich sehr wohl hier.
Ich liebe die schöne Architektur, die man manchmal auch gar nicht so wahrnimmt, weil man es halt irgendwie im Alltag so einfach hinnimmt. Ich finde es ganz wichtig, dass man sich manchmal ein bisschen zurücknimmt und noch mal wirklich den Blick schweifen lässt.
Der Görlitzer gilt manchmal als ein bisschen verschlossen, gerade wenn man hierherzieht. Aber wenn man einmal so dahinterkommt, dann gibt es eigentlich ganz liebe, nette und lustige Menschen und ich find’s toll, dass man im Grunde zu Fuß in ein anderes Land laufen kann. Ich versuche es häufig zu machen, und lerne auch Polnisch, weil ich finde, dass das Thema Europastadt nur dann gelingt, wenn das halt von beiden Seiten kommt.
EN/ Görlitz is definitely my home. I’m a newcomer and I’ve lived in Görlitz for 24 years, but I’m actually from Dresden. A large part of my family lives here and I’ve started a family here myself. I started my own business here, I made a lot of friends, and I feel very comfortable here.
I love the beautiful architecture, which you sometimes don’t even notice when you just accept it as part of every day life. I think it’s important to sometimes take a step back and let your gaze wander again.
The people of Görlitz are sometimes a little bit closed off, especially when you’ve just moved here. But once you get beyond it, there are actually very nice and fun people and I think it’s great that you can basically walk to another country. I actually try to do that a lot. I am also learning Polish because I think that this European City concept only works if it comes from both sides.

12. Februar

DE/ Als Teenager ging ich zum Einkaufen nach Görlitz.  Damals musste man noch an der Grenzkontrolle vorbei.  Es war meine erste Gelegenheit, das schöne, historische Kaufhaus zu sehen. Bis heute kann ich mich an die schöne Blue Jeans erinnern, die ich dort gekauft habe.  Wenn jemand mir als Kind damals gesagt hätte, dass ich hier mit meiner Familie leben würde, hätte ich es mir gar nicht vorstellen können. Heute ist diese Stadt an der Neiße meine kleine Heimat.

Was ich an der Europastadt Görlitz/Zgorzelec am meisten liebe, ist ihr multikulturelles Gesicht. Ich kann hier Menschen aus aller Welt treffen und kennenlernen.  Die unmittelbare Lage an der Grenze ist zweifellos von Vorteil.  Obwohl ich jetzt in einem anderen Land lebe, fehlt mir nichts, denn ich bin ja gleich nach dem Überqueren der Altstadtbrücke in Polen.

Ich hoffe, dass die Bewohner beider Seiten der Lausitzer Neiße immer mehr zusammenwachsen.  Ich setze auf neue, interessante deutsch-polnische Projekte, die die kulturelle, touristische und wirtschaftliche Entwicklung unserer Region positiv beeinflussen werden.  Ich hoffe, dass in zehn Jahren deutsch-polnische Veranstaltungen an der Tagesordnung sind: gemeinsame Konzerte, Vorträge, Pressekonferenzen, Stadtfeste. Ich hoffe, dass Görlitz in Polen noch bekannter wird, denn die Stadt ist so schön und sehenswert!

EN/ As a teenager I went to Görlitz to go shopping. At that time you had to pass the border control. It was my first opportunity to see the beautiful, historic Kaufhaus department store. To this day I can remember the nice blue jeans I bought there. If someone had told me when I was a child that I would live here with my family, I would never have imagined it. Today this city on the Neisse is my little home.

What I love most about the European city of Görlitz / Zgorzelec is its multicultural face. I can meet and get to know people from all over the world here. The immediate location on the border is undoubtedly an advantage. Although I now live in another country, I am not missing anything, because I can be in Poland right away after crossing the Old Town Bridge.

I hope that the residents of both sides of the Lusatian Neisse will grow closer and closer together. I’m counting on new, interesting German-Polish projects that will have a positive influence on the cultural, tourist and economic development of our region. I hope that in ten years German-Polish events will be the order of the day: joint concerts, lectures, press conferences, town festivals. I hope that Görlitz will become even better known in Poland, because the city is so beautiful and worth seeing!

10. Februar

DE/ Ich bin mit meiner Frau und meinem Sohn aus Bremen nach Görlitz gezogen. Wir haben diese Stadt wegen ihrer Entfernung zu meiner Heimatstadt Bielsko-Biała in Polen ausgewählt. Ich finde die Architektur und Landschaft hier sehr interessant. Ich bin Hobby-Fotograf und für mich ist die Oberlausitz ein fantastischer Ort, um meine Fähigkeiten zu entwickeln.

EN/ I moved to Görlitz with my wife and son from Bremen. We have chosen this city because of its distance from my hometown Bielsko-Biała in Poland. I find the architecture and landscape around here very interesting. I call myself a photographer, and for me Upper Lusatia is a fantastic place to develop my skills.

5. Februar

DE/ In Görlitz lebt meine Familie, der Großteil meiner Freunde und die Stadt ist Standort des Vereines Kampfkunstschule Phoenix, welchen ich mitgegründet habe. Die Stadt ist Schauplatz der gesamten Vergangenheit meiner Familie. Das Bedürfnis weg zu ziehen hatte ich nie.

Im Vergleich zu anderen Städten ist Görlitz recht überschaubar. Notfalls ist Alles zu Fuß erreichbar. Und obwohl wir überschaubar sind, haben wir alles für eine familiäre Zukunft. Schule, Kino, Schwimmbad, Verein und die ein oder andere Tanzbar/Disco…alles da.

Für die Zukunft wünsche ich mir, dass die Stadt weiter die Bedeutung der Jugendlichen und jungen Menschen erkennt. Diese sind die Zukunft der Stadt und benötigen Gehör, damit sie auch hier bleiben. Zudem hoffe ich, dass sich hier in der Zukunft attraktivere und eine Vielzahl an wachsenden Jobperspektiven entwickelt. Aber die Jugend sollte merken: Es muss nicht jeder studieren. Auch die anderen Berufe sind wichtig.

EN/ My family and most of my friends live in Görlitz and the city is where the Kampfkunstschule Phoenix is, which I co-founded. The city is the setting for all of my family’s past. I never felt the need to move away.

Compared to other cities, Görlitz is quite manageable in size. If necessary, everything is within walking distance. And although we are small, we have everything a family could want. Schools, cinema, swimming pool, clubs and one or the other dance bars / discos…everything is there.

For the future, I hope that the city will continue to recognize the importance of adolescents and young people. These are the future of the city and need to be heard so that they stay here. I also hope that a variety of attractive job prospects will develop here in the future. But young people should realize that not everyone has to study. The other professions are also important.

3. Februar

DE/ Ich bin mit Görlitz irgendwie verbunden seit der Kindheit. Ich komme aus Niesky, bin 2015 nach Görlitz gezogen und traf ein paar Leute, die ich lange nicht gesehen hatte und kam dann irgendwie in die Gruppe ums „Bonehaus“ Obermarkt 26. Ich dachte, hier sind echt spannende, sympathische Leute unterwegs.

Görlitz ist ziemlich weltoffen. Du gehst abends zu einer Veranstaltung (das geht in Görlitz auch mit kleinem Geld) und dann triffst du halt Leute und kommst ins Gespräch mit der halben Welt, wenn du das willst.

Ich liebe die Architektur in dieser Stadt, besonders diesen Gegensatz. Ganz oft sieht alles vorne zur Straße ganz toll aus und hinten sieht es oft noch so aus, als wäre da nie was passiert. Du hast irgendwo ein ganz toll renoviertes Gebäude, aber du siehst wie der Putz schon wieder bröckelt. Wir sind auf dem Weg irgendwo hin und gleichzeitig habe ich manchmal das Gefühl, dass unter der Oberfläche noch irgendwas ist, was nicht gesehen werden möchte und das finde ich an Görlitz sehr liebenswert und spannend.

Das Potenzial ist immer noch da, dass Görlitz halt nicht das zweite Dresden wird oder eine reine Kulissenstadt ist. Ich hoffe, dass Görlitz diesen Spagat schafft – dass wir das Alte erhalten, aber auch, dass die Stadt an sich jünger wird.

EN/ I’ve been connected to Görlitz since childhood. I come from Niesky, moved to Görlitz in 2015 and met a few people I hadn’t seen for a long time and then somehow got into the group around the “Bone House” at Obermarkt 26. I thought there were really exciting, likeable people around here.

Görlitz is pretty cosmopolitan. You go to an event (also possible with little money in Görlitz) and then you just meet people and can get into conversations with half the world, if that’s what you want.

I love the architecture in this city, especially this contrast. Quite often everything looks great at the front of the street and at the back it looks as if nothing has ever changed. You have a beautifully renovated building somewhere, but you can see the plaster beginning to crumble again. We’re on the way somewhere and yet at the same time I sometimes have the feeling that there is something under the surface that doesn’t want to be seen and that’s what I find very endearing and exciting about Görlitz.

The potential is still there for Görlitz not to become the second Dresden, or purely a film backdrop. I hope that Görlitz can manage this balancing act – that we preserve the old, but also that the city itself becomes younger.

29. Januar

DE/ Ich bin vor einem Jahr wegen eines Jobangebots beim hiesigen Klinikum nach Görlitz gezogen. Als Psychiater schätze ich Interaktionen mit meinen Mitmenschen. Ich arbeite gerne mit den Görlitzern zusammen. Hier bin ich nicht “anonym”. Keine Großstadt kann Wärme liefern, so wie Görlitz es tut. Im Allgemeinen kennen sich die Menschen und helfen einander. Die Tatsache, dass sich ein einfacher “Nachmittagsspaziergang” als Reise in ein anderes Land herausstellen kann, nämlich nach Polen, finde ich toll. Ich finde die Nähe dieser Stadt zu der polnischen und tschechischen Grenze total aufregend. Ich genieße auch die Tatsache, dass ich hier viele deutsche und internationale Freunde kennengelernt habe, obwohl Görlitz eher eine kleine Stadt ist. Ich hoffe, dass sich diese Stadt weiterentwickelt, internationale Anerkennung findet und die Menschen weiterhin dazu verleitet, hierher zu ziehen und es selbst zu entdecken.

EN/ I moved to Görlitz one year ago because of a job opportunity at the local hospital. As a psychiatrist, I tend to value human interactions. I enjoy working with the people here. I’m not “anonymous” here. No big city is capable of providing warmth, the way Görlitz does. People tend to know and help each other, and the fact that a simple “afternoon stroll” can turn out to be a trip to another country, namely Poland. I find the proximity of this city to the polish and Czech borders totally exciting. I also enjoy the fact that I met a lot of German and international friends here, despite Görlitz being a rather small city. I hope that this city will keep on developing and getting international recognition, and keep on enticing people to move here and discover it for themselves.

26. Januar

DE/ Ich empfinde mich als Teil von Görlitz, aber genauso gut ist Görlitz ein Teil von mir. Meine Eltern sind 1947 nach dem Krieg hier gestrandet. Dadurch haben sie sich kennengelernt und ich bin hier in Görlitz geboren. Ich bin hier aufgewachsen, in der Schule gewesen und habe hier gearbeitet. Hier habe ich meinen Mann kennengelernt und meine Familie gegründet. Das Schöne ist, meine Kinder leben mit ihren Familien jetzt auch hier in Görlitz. Die Stadt hat mich geprägt und bestimmt viele meiner Entscheidungen beeinflusst.

Ich liebe diese wunderbare Altstadt, die Geschichte, und dass diese Geschichte hier lebendig bleibt und dass es so viele Menschen hier gibt, die sich für ihre Stadt einsetzen. Ich liebe die Vereine, die Menschlichkeit und die Solidarität miteinander und dass es hier noch so viele Möglichkeiten gibt, sich einzubringen.

Ich wünsche mir, dass Görlitz weiter menschlich bleibt. Von den Menschen selber abgesehen, aber auch von der ganzen Politik, von der Wirtschaft her, dass man noch alles miteinander regelt, und wir ein vielleicht noch besseres Miteinander von den Alteingesessenen, den Neuen und den Gästen haben, dass man immer aufeinander zugeht und offen bleibt.

Ich wünsche mir, dass es wirtschaftlich weiter bergauf geht, dass die jungen Leute Perspektiven haben, dass sie weiter in ihrer Heimatstadt bleiben können und nicht entwurzelt werden.

Und ganz wichtig: ich hoffe, dass wir endlich den Weltkulturerbe-Titel kriegen.

EN/ I feel that I’m a part of Görlitz, just like Görlitz is a part of me. My parents were stranded here after the war in 1947. That’s how they met each other and I was born here in Görlitz. I grew up here, went to school and worked here. I met my husband here and started a family. The nice thing is that my children now also live here with their families. The city has shaped me and has definitely influenced many of my decisions.

I love this wonderful old town, the history, and that the history stays alive here and that so many people are committed to their city. I love the clubs, the humanity and the solidarity for each other and that there are still so many opportunities here to be involved.

It’s my wish that Görlitz stays humane. Not just the people themselves, but also the politics and the economy. I hope that things will be decided together, and that we perhaps develop an even better relationship between long-time residents and the new-comers and guests. That we always work together and remain open.

I hope that the economy will continue to improve so that young people have prospects to stay here in their hometown and not be uprooted.

And very important: I hope that we finally get the world cultural heritage title.